Direkt-Login vom Schulportal aus mit …?

Wir haben in den letzten Wochen die Direkt-Login-Möglichkeiten des Schulportals konsequent ausgebaut: Beim Schulportal anmelden und danach direkt als bereits angemeldeter Benutzer andere Webseiten aufrufen.

Dabei haben wir nicht nur nach weiteren Anbietern geschaut, sondern auch die Interaktion mit der eigenen Schulhomepage berücksichtigt. Mittlerweile haben uns per Telefon und per Ticketsystem einige Anfragen erreicht, welche Systeme wir noch „anbinden“ sollten. Die Anfragen dazu laufen bereits bei den jeweiligen Anbietern und wir hoffen, dass wir dabei auf viel positive Resonanz stoßen werden.

Gleichzeitig möchten wir das gerne als Anlass nutzen: Welche Online-Dienste, Webseiten oder Angebote sollten ebenso noch per Direkt-Login aus dem Schulportal angebunden werden?

Wir freuen uns über Ihre Wünsche direkt hier als Kommentar, per Telefon oder auch per Ticket.

16 Gedanken zu „Direkt-Login vom Schulportal aus mit …?

  1. Der Traum waere natuerlich ein vollstaendiges LDAP, dass sich dann direkt fuer Moodle, RADIUS, Google Apps etc nutzen lassen wuerde…

  2. Als weiteren Direkt-Login steht jetzt SchulLV.de bereit. Einfach als Administrator in der Schulportal-Verwaltung aktivieren und sofort nutzen.

  3. Wir experimentieren gerade damit auch den Schüler-Direkt-Login in die hessischen Medienzentren zu schaffen. Aktuelle Versuche sind vielversprechend.

  4. Sehe ich das richtig, dass der lokale LDAP-Export weiterhin nur einmalig ist und nicht automatisiert stattfinden kann? Die lokale AD-Struktur ist natürlich wunderbar für Google Apps (mit dem Directory Sync Tool); von da aus lassen sich dann alle anderen Dienste (Moodle etc) per SAML anbinden. Alternativ wäre schön, wenn seitens Lanis-Online zumindest SAML bereitgestellt werden könnte, dann ließe sich damit zumindest Moodle anbinden (Google Apps ginge leider nicht, da im Gegensatz zu Moodle keine Möglichkeit zur „Ad-Hoc“-Account-Erstellung existiert).

  5. Passend dazu: Wie sieht es eigentlich aus Datenschutzsicht bei Google Apps for Education in Hessen aus? Das Angebot ist ja schon sehr verlockend, wenn man die Möglichkeiten (allein schon der Vorteil, dass jeder Schüler ohne vorherige E-Mail-Liste etc. zu erreichen ist) bedenkt. Da Google ja die Unterzeichnung der EU-Standardvertragsklauseln (Safe-Harbor-Alternative) erlaubt, müsste dies ja rechtlich ebenso abgedeckt sein wie z.B. die Nutzung von lanis-online, da ja auch nicht mehr Daten als bei lanis-online übertragen werden und Google inzwischen die Daten nicht mehr zum Erzeugen von Werbeprofilen nutzt.

  6. Per LANiS-Online haben wir uns mit SAML schon einmal beschäftigt. Aus Zeitgründen musste es leider eingestellt werden und kann aktuell nicht weiter verfolgt werden.

  7. Das ist eine sehr spannende Frage. Ich denke, dass Sie diese dem Hessischen Datenschutzbeauftragten für Schulen stellen sollten (https://www.datenschutz.hessen.de/ft-schulen.htm). Bei LANiS-Online haben wir sehr geziehlte Verträge in Bezug auf den hessischen Datenschutz mit unseren Dienstleistern getroffen, so dass ich dadurch von einer anderen Situation ausgehen muss.

  8. Nein, da gibt es leider nichts Neues. Ich fürchte auch, dass sich diese Idee bis zur Umsetzung (aufgrund von einfachen Zeitproblemen) nicht demnächst umsetzen lassen wird.

  9. Da an meiner Schule derzeit über WebUntis den LehrerInnen der Zugang zu den Stundenplänen und einem Raumbuchungssystem ermöglicht wird, wäre ein Direkt-Login zu WebUntis wünschenswert.

  10. Mit externer Unterstützung (Vielen Dank, Herr Krebs) soeben abschließend geklärt: Ein Direkt-Login in Google wäre möglich, wenn wir das SAML-Protokoll umsetzen … und die Schule pro Nutzer pro Monat 4,00 € zahlt. Denn die Authentifizierung gegenüber einer anderen Nutzerdatenbank ist im kostenlosen Paket nicht enthalten. Dadurch brauchen wir diese Möglichkeit wohl nicht mehr weiter zu verfolgen – denn mit 4 €/Monat/Nutzer ist es uninteressant geworden.

  11. Sicher dass das in der normalen „G Suite for Education“ nicht inklusive ist bzw. gibt es überhaupt eine Bezahlversion für Education? Nach meinem Verständnis gibt es inzwischen keinerlei kostenfreie Versionen mehr (bis auf diejenigen, die damals die kostenfreie Home-Version hatten – die können diese als legacy-Nutzer weiter benutzen; genau da gibt es aber einige Funktionseinschränkungen). Lt. Support-Dokument (https://support.google.com/a/answer/60224?hl=en) betrifft das aber nicht die SAML-Login-Möglichkeit, und im Funktionsvergleich (https://support.google.com/a/answer/6043385?hl=en&ref_topic=6043375) ist die Education-Variante auch mit der Business-Variante bis auf wenige Ausnahmen gleichgestellt… Weiterhin unklar wäre dann natürlich die rechtliche Lage sowie die Akzeptanz durch die Schulgemeinde.

  12. Okay, ich nehme meinen Kommentar wieder halb zurück: Scheinbar gibt es verschiedene Artikel mit verschiedenen Ständen – meine Anfrage ist dort immer noch offen. Mal schauen, ob noch etwas Neues kommt.

    „Weiterhin unklar wäre dann natürlich die rechtliche Lage …“ <- Dazu habe ich mit Absicht keinerlei Angabe gemacht. Spannenderweise gibt es da aktuell eine große Kluft zwischen der Realität (in einigen Schulen) und dem Status dazu an den übergoerdneten Stellen. Das können und wollen wir nicht weiter kommentieren und warten ab, was kommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.