Lernen individuell strukturieren mit dem ePortfolio (Fortbildungsreihe/3 Termine im Juni)

Datum/Zeit
01.06.2020 - 30.06.2020
14:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Online-Seminar


Konkrete Termine und Anmeldelink folgen!

Den Mittelpunkt dieser Fortbildungsreihe bildet das Planen und Anlegen eines e-Portfolios (mit Hilfe der open-source-Plattform MAHARA), auf dem eigene Lernprodukte dargestellt und der Lernprozess begleitet werden kann. Dies bietet im Dickicht des Fern- und Präsenzunterrichts und der vielen digitalen Möglichkeiten zum einen die Chance, die eigene Entwicklung als Lernbegleiter/in (auch im Sinne des Medienbildungskompetenzportfolios)1 strukturiert und übersichtlich darzustellen, zu reflektieren und zu evaluieren. Zum anderen wird gezeigt/diskutiert/besprochen, wie man mit dem e-Portfolio auch Lernenden die Möglichkeit bietet, ihre Lernschritte zu dokumentieren und auszuwerten, kurz ihren Lernprozess strukturiert zu begleiten. Die Teilnehmer/innen erstellen u.a. mit digitalen Tools (die vorgestellt und besprochen werden) verschiedene Lernprodukte (Artefakte), binden diese in Mahara ein und probieren Feedback- und Reflexionsmöglichkeiten aus – auch mit Hilfe der Techniken des ressourcenorientierten Coachings. Am Ende der insgesamt 3-teiligen Fortbildung wird jede/r Teilnehmer/in ein e-Portfolio angelegt, erste Leistungsnachweise bzw. Lernfortschritte für das Portfolio “Medienbildungskompetenz” erbracht und im Zuge dessen Bausteine für Lernsettings im Unterricht entwickelt, eventuell sogar schon ausprobiert haben.

1. Termin (2 Stunden):
Einführung in das Portfolio Medienbildungskompetenz und in die Lernplattform Mahara.
Vorstellung eines komplexen Lernauftrags (Aufbau-PDCA-Zirkel) und hilfreichen Tools für die Gestaltung von Lerngelegenheiten.
Bearbeiten des Lernauftrags (Planungsphase).
„Hausaufgabe“ – Produkt – ein mögliches Lernsetting- erstellen und auf einer Maharaansicht darstellen (Do-Phase).

2. Termin: (1,5 Stunden)
Vorstellen der Ansichten/ Produkte.
Feedback durch FortbildnerInnen und Teilnehmende. Anwendung von Techniken des ressourcenorientierten Coachings.
Evaluieren des eigenen Lernprozesses- Ableiten nächster Schritte.
Erstellung eines neuen Vorhabens/ einer Überarbeitung.
„Hausaufgabe“ –Auf Grundlage des Feedbacks und der Evaluation das Lernsetting überarbeiten/ein neues erstellen und – wenn möglich- praktisch anwenden

3. Termin: (2 Stunden)
Vorstellung und Auswertung der Lernvorhaben – Blick auf die praktische Umsetzung. Übungen zur ressourcenorientierten Lernbegleitung durch Feedback.
Anlegen einer Sammlung „Medienbildungskompetenzportfolio“ mit Smart Evidence Rahmen: Kompetenzraster des Portfolios Medienbildungskompetenz.
Blick auf komplexe Lernsettings in Verknüpfung mit Moodle (umfassendes Lernkonzept)
Auswertung des Lernfortschritts- Ausblick – nächste Schritte.

Referentinnen: Team e-Polis: Bettina Hirt, Jannetje Egbers, Antje Koenen