Entwicklung

In dem Bereich „Entwicklung“ geben wir Einblick in unsere aktuelle Entwicklungen und freuen uns über Wünsche, Rückmeldungen und weitere Ideen.

Aktuell finden sich hier die folgenden Beiträge:

 

Mittlerweile vollständig abgearbeitet und daher aus dem Entwicklungslabor entfernt wurden:

Konzepte, die aktuell erstmal vertagt wurden, sind:

Verleih von diagnostischen Tests

Natürlich sind die diagnostischen Tests nur ein Beispiel für mögliche Verleihumsetzungen – eigentlich ist es für alles spannend, das nicht stundenweise ausgeliehen werden soll. Insofern ergibt sich ein abgeändertes RuMBs.

  • Tooladmin kann Objekte (diganostische Tests) einstellen
  • Lehrkraft nimmt Test mit und muss parallel selbstständig daran denken, online es anzuklicken und es sperren
  • Lehrkraft gibt Test zurück und muss parallel selbstständig daran denken, online es anzuklicken und wieder frei zu geben
  • Reine Anzeige der Verfügbarkeit/Nicht-Verfügbarkeit
  • Aufgebaut in 3 Spalten
    • Testname
    • Beschreibung (mit „mehr …“ für längere Texte)
    • Ausleihstatus:Ausleihtag, mit Anzeige des Ausleihers und ggf. angedachten Rückgabetermin

Wir freuen uns über weitere Ideen/Anregungen/Wünsche dazu.

Verwaltung von Ausbildungsständen

Wir freuen uns sehr über weitere Kommentare und Anregungen zu der folgenden Idee!

Problemstellung:

So soll z.B. von Max Mustermann erfasst werden, wann er die Erste Hilfe, den Rettungsschwimmer, Radfortbildung, Kletterschein, etc. erfolgreich gemacht hat und wann ggf. diese Qualifikation wieder aufgefrischt werden muss, um Gültigkeit zu behalten. Die Erinnerung, an eine Auffrischung könnte an die Lehrkraft als zusätzliche Erinnerung verschickt werden. Gleichezeitig kann mit Hilfer dieser Datenbank im Kollegium z.B. schnell eine qualifizierte Lehrkraft für einen Besuch im Schwimmbad gefunden werden.

Umsetzungsgedanken

  •  Datenpflege: Lehrkraft kann eigenständig eigene Qualifikationen pflegen (aber auch andere Tooladmins wie Schulleitung und/oder Sekretariat): Name, Erwerb, Ablauf/Ende, Kommentar
  • LuL regelt, ob die Qualifikationen anderen angezeigt werden sollen (ggf. pro Fortbildung)
  • LuL haben Einblick in alle öffentliche Daten des Kollegiums (Qualifikation & Name & Ende Qualifikation)
  • Admin: Einblick in alle Daten des Kollegiums [lesen & schreiben], Eingabemöglichkeit der Qualifikationen [lesen & schreiben]
  • Neben diesen Qualifikationen, die durch feste Bezeichnungen durch das Kultusministerium geregelt sind (d.h. der spätest Termin der Auffrischung kann in der Datenbank hinterlegt werden), sollte es auch die Möglichkeit geben, Freifelder einzurichten um schulinterne Fortbildungen zu hinterlegen.
  • LuL wird automatisch an Ablauf einer Qualifikation erinnert (9 Monate vorab)
  • Auswertung durch Tooladmins, um dann ggf. eine Kolliumsfortbildung (bswp. Erste Hilfe, Feuerlöschertraining, etc.) direkt an der Schule anzubieten
  • Auswertung durch Tooladmins, um auf mögliche Angebote einzeln hinweisen zu können

Dateirücklauf

Häufig gibt es im schulischen Alltag Situationen, in denen die Schulleitung Dateien an alle Kollegen/innen verteilt und diese dann ausgefüllt zurück bekommen muss. Daher entstand beim Top-20-Treffen 2017 die folgende Idee:

Grundanforderungen:

  1. Individuelle Datei (mit Kürzel pro LuL gekennzeichnet) sowie ggf. Dateien, die an jeden gleich verteilt werden sollen, nach Hochladen durch den Tooladmin automatisch zusortieren und bereitstellen
    • Kurze Anleitung über der Dateieanzeige darstellen, um auf ggf. Besonderheiten hinzuweisen
  2. Dateien können heruntergeladen, ausgefüllt und wieder hochgeladen werden
  3. Alle Dateien können vom Tooladmin eingesammelt und heruntergeladen werden

 

Nutzergruppen

Tooladmin darf:

  • Infotext über den herunterladbaren Dateien beliebig ändern (Bausteine bereitstellen)
  • Dateien bereitstellen
  • Abgabe/Hochladen freigeben
  • Enddatum der Abgabe festlegen (Datum + Uhrzeit)
  • Kolleginnen und Kollegen an die Abgabe der ausgefüllten Dateien erinnern
  • bereits wieder hochgeladene Dateien übersichtlich einsehen (ggf. Lehrerliste mit Haken)
  • Abgabe/Hochladen schließen
  • Ausgefüllte Dateien gesammelt herunterladen (ggf. als zip gepackt)

Lehrer dürfen:

  • bereitgestellte Dateien mit eigenem Kürzel sowie weitere Datei herunterladen
  • ausgefüllte Datei (ggf. auch mehrfach ersetzbar) hochladen (und eigenen, letzten Upload herunterladen)
  • Datum des Abgabeendes einsehen

Schüler/Eltern dürfen:

  • Nichts – Kachel nicht für SuS/Eltern freischaltbar

Elternsprechtag

Die folgende Idee entstand auf dem Top-20-Treffen 2017 und darf sehr gerne um weitere Ideen, Vorschläge, Anregungen und Wünsche ergänzt werden.

Die App sollte:

  1. Raum- und Terminorganisation am Elternsprechtag erledigen
  2. Optimieren von äußeren Bedingungen, Zeiten und Räume für jeden LuL
  3. Eltern ermöglichen Termine bei den LuL ihrer/s Kinder/s zu belegen
  4. Fertige Terminpläne für Eltern, LuL und die Räume bereitstellen

Umsetzung:

  1. Vorbereitung Tooladmin:
  • Termin festlegen,
  • Räumlichkeiten den Lehrern zuordnen (Speichern der Festlegung für kommende Sprechtage),
  • Zeitraster festlegen [Optional: Freigeben ob LuL Veränderungen vornehmen dürfen (+/- Stunde, Abwesend, Teilzeit,…)]
  1. Rücklauf über LuL:
  • (Termin bestätigen) Vorgeschlagenes Raum- und Zeitraster bestätigen bzw. anpassen an Verpflichtungen
    • Ansicht der LuL Raumzuordnung aller Kollegen (Tausch von Räumen, freie Räume finden)
    • Zeitraster um +/- Zeit verlängerbar
    • Terminslots abwählbar („belegt“), wenn früheres Ende erlaubt (z.B. bei Teilzeit o.ä.)
+

16:00 – 16:10
Anwesend / Abwesend / belegt mit SuS…
16:10 – 16:20
Anwesend / Abwesend / belegt mit SuS…
16:20 – 16:30
Anwesend / Abwesend / belegt mit SuS…

18:50 – 19:00
Anwesend / Abwesend / belegt mit SuS…
+  

 

LuL sollten auch schon Termine mit Elternnamen (Auswahlleiste über den Schülernamen und Klasse) belegen können, um „gesetzte“ und schon vorher abgesprochene Termine einzutragen (z.B. bei Förderplänen, Bedarf an mehreren Terminslots, Kooperation mit zweitem LuL/SL,…) – Siehe oben!

 

  1. Tooladmin:
  • Bestätigt Änderungen bzw. nimmt diese zur Kenntnis
  • Setzt Änderungen um
  • Speichern der optimierten Raumzuordnung für den nächsten Sprechtag
  • Button: „Freigabe der Elternbuchung“

 

  1. Eltern:
  • Elternlogin
  • Anzeige der LuL mit zugeordneten Räumen (ggf. Name des Kindes auswählen, s. Erweiterungen)
  • Button für Auswahl des LuL – > 1. Klick: Aktiviert L, 2. Klick: Deaktiviert L
  • Resultat: Liste von LuL, die besucht werden sollen
  • Button für „Ansicht Zeitraster“: Zeitraster zeigt senkrecht die Zeiten und waagrecht alle aktivierten Lehrer (aus dem Lerngruppenmodul übernommen):
Zeit↓    Lehrer → ALBB
Mathematik
BERT
Englisch
CALV
Deutsch
16:00 – 16:10 – belegt – – frei – – belegt –
16:10 – 16:20 – frei – – belegt – – frei –
16:20 – 16:30 – frei – – belegt – – frei –
    – belegt –

Übersichtliche zeitgleiche Darstellung aller gewählten LuL mit ihren noch freien Terminen

  • Auswahl eines Termins durch 1. Klick / 2. Klick gibt wieder frei.
  • Termin belegen, interner Eintrag in Eltern- und Lehrerterminplaner (bzgl. des Sprechtages)
  • Schritt wiederholen bis alle Terminwünsche erledigt
  • Button für „Fertig / Übersicht erstellen“
  • Chronologische Anzeige der belegten Termine
  • Druckfunktion des Elternsprechtagterminplanes mit Zeit und Räumen
  1. LuL – kurz vor Beginn:
  • Ausdruck eines Terminplanes (Aushang für Tür/Raum, Wartebereich)
  • mit Möglichkeiten für zusätzliche Einträge, Telefonnummern für Rückrufe

 

  1. Tooladmin
  • Beenden der Veranstaltung (Löschen) nach Ende, ggf. zeitgesteuert nach Termin möglich

Erweiterungen:

  • Elternausdruck mit Grundriss/Lageplan, Erläuterungen, Verpflegung, Parkplätze,… (als Anhang, Datei durch Tooladmin bereitzustellen)
  • Alternative statt Druck: Senden einer E-Mail mit pdf (z.B. auf Handy), Aufrufen des Planes nach erneutem wiedereinloggen
  • Lerngruppen auswerten und in Schritt 4 Lehrerliste aller Lehrer der/des Kinder/s zusammenstellen, dann aber mit Ergänzungen von besonderen Personen (SL, Berufsberatung, Oberstufenleitung,…) / Alternativ: Namen und Fach des Kindes hinter den Lehrernamen in der gesamten LuL Liste darstellen (=schnellere Auswahl bei Abwesenheit des Kindes: „Wie hieß nochmal dein Mathelehrer…?“)
  • Im Elternmodul, Schritt 4: Link zum Nachrichtensystem („Kann leider nicht kommen, hätte aber gerne einen Rückruf/Termin am…“)
  • Eltern sollten auch mehrere (2) Terminslots beim gleichen Lehrer belegen können, wenn sie z.B. zwei Kinder betroffen sind oder erhöhter Gesprächsbedarf besteht (nach Rücksprache)
  • Speichern der Terminpläne zur Dokumentation von Gesprächsereignissen/Beratungen? Bereitstellung eines vorausgefüllten Gesprächsdokumentationsbogens.
  • Unter Schritt 6: Starten des Umfragemoduls „Rückmeldungen zum Elternsprechtag“ an LuL und Eltern (Ablaufoptimierung)

EasyFAQ oder EasyContent

Die folgende Idee ist beim Top-20-Treffen 2017 entstanden und beinhaltet ein kleines System, mit dem man die wichtigsten Schulinfos oder auch so etwas wie Praktikumsplätze sinnvoll, aber im geschützen Rahmen von LANiS-Online bekannt machen kann.

Die App soll in der Grundversion folgende Aufgaben erfüllen:

  1. Eine Übersicht, ähnlich eines Wikis (Themengebunden/ Kategorien) über verschiedene Themen wie Vorschriften, Abläufe, Beschlüsse und Informationen (Beispiele: Vertretungsregelungen, Beurlaubungen, Abläufe bei Exkursionen, Konferenzbeschlüssen, etc. )
  2. Teil des Fensters sollte die aktuellsten Änderungen zeigen.
  3. Ein weiterer Teil sollte die am häufigsten aufgerufenen Beiträge anzeigen.

Daher stellen wir uns die Umsetzung wie folgt vor:

  • Simples FAQ/Wiki System
  • mit einfachen Formatierungen und Dateiupload
  • sowie Ablaufdatum pro Eintrag

Spätere Versionen der App sollten auch folgende Funktionen beinhalten

  1. Rechteverwaltung in den einzelnen Bereichen/ Kategorien des FAQ
  2. Ähnlich wie Wikipedia: Schüler und Lehrer können Einträge erstellen, diese werden von Administratoren geprüft und freigegeben.

 

Digitales Klassenbuch

Wir haben heute die prinzipielle Freigabe für unsere Vorstellungen eines digitalen Klassenbuches bekommen – bis hin zu Fehlzeitenlisten, Unterrichtsdokumentation, Noten und automatisierte Elternbriefe.

Genaueres wird sich dann nach unserer ersten Umsetzung zeigen. Wir freuen uns natürlich noch über weitere Ideen und Vorschläge dazu.

  • Allgemein
    • Gruppen kommen aus dem Lerngruppenmodul
  • Lehrkräfte
    • Fehlzeiten verwalten (s. unten)
    • Unterrichtsdokumentation eintragen (Tag, Stunde folgt automatisch, Hausaufgaben ergänzen, Arbeitsblätter, Tafelbilder, etc. hinzufügen und jeweils einzeln entscheiden, ob diese auch den SuS zur Verfügung stehen sollen)
    • Zurückblättern in alte Termine/Jahre
    • bekommen Eintragungserinnerung
  • SuS
    • können Hausaufgaben sehen
    • können ggf. freigegeben Dateien sehen
  • Eltern
    • nichts (bis auf Fehlzeiten, s. unten)
  • Besonderheit berufliche Schulen
    • Betriebe bekommen Login im Schulportal
    • Betriebe bekommen automatisiert e-Mail, wenn SuS x Tage am Stück gefehlt hat (x einstellbar) – ohne Inhalt, Inhalt im Schulportal

Ein Unterpunkt des digitalen Klassenbuches wäre die Fehlzeitenerfassung, die beim Treffen der Top-20-Schulen mit weiteren Ideen ausgestaltet wurde:

  • Funktionsumfang
    • Kurslehrer kann für einen Schüler durch Anklicken/Auswählen Fehlzeiten erfassen bzw. im Klassenbuch für die aktuelle Stunde als fehlend, zu spät (mit Minuten), geht früher (mit Minuten), entschuldigt, beurlaubt, bei anderer schulischer Veranstaltung (mit Kommentar) vermerken
    • Klassenlehrer kann Fehlzeiten nach Vorlage von Attesten entschuldigen (Kurslehrer nur eigene Stunden)
    • Klassenlehrer kann per Abfrage Fehlzeitensummen erfahren (gesamt), Kurselehrer nur eigene Stunden
    • SuS kann eigene Fehlzeiten und deren Status sehen
    • Eltern können Fehlzeiten der eigenen Kinder sehen
  • Umsetzung
    • Anmeldung am Modul durch Lehrkraft/Klassenlehrer
    •  Eintrag der Fehlzeiten (immer Stundenweise, bei mehr als xy Fehlstunden am gleichen Tag kann das durch KL als Fehltag eingetragen werden, Verspätungseintragungen sind zu ermöglichen
    • System schlägt SuS schon als fehlend vor, wenn diese schon bei anderen Kursen an diesem Tag gefehlt haben
    • KL kann nach Anmeldung Fehlzeiten entschuldigen (Abfrage nach unentschuldigten Fehltagen ermöglichen) und eine Auswertung erhalten: Summe der Minuten, Anzahl der Tage
  • Erweiterungen: Möglichkeit, in diesem Modul auch Kopfnoten zu erfassen und als Auswertung den Schnitt zu berechnen

Dateiserver & LANiS-Online & LANiS-PaedNet

Aktuell bastel ich (privat) an einer einfachen Dateiablage, die direkt mit den Lehrkräften (1) aus LANiS-Online (2) arbeiten kann und sich gut mit LANiS-PaedNet(3)  kombinieren lässt (und genau diese 3 Angaben sind der Grund, warum es keine fertige Lösung gab).

Ziele waren ursprünglich:

  • ausgewählte Ordner aus den frei zugreifbaren Netzlaufwerken von LANiS-PaedNet (also nicht den privaten Ordnern dort) online verfügbar zu machen – bei uns haben bspw. viele Fächer dort einen Austauschordner
  • eine separate Dateiablage (bspw. Formulare, Geko-Protokolle, etc.) auf der Schulhomepage überflüssig zu machen

screenshot-localhost-81-2016-11-01-22-44-54 Weiterlesen

Lerngruppen-Listen

Eher als Abfallprodukt bin ich gerade bei einem neuen, kleinen Tool gelandet.

Hintergrund: Seit diesem Schuljahr helfe ich bei der Organisation des W(P)U-Angebotes meiner Schule. Die Wahlen dazu fanden über das Wahl-Tool im letzten Schuljahr statt (ebenso die Ausschreibung und Verteilung). Zum neuen Schuljahr gab es einige Klassenwechsel und viele neu hinzugekommene Schüler.

Und dann fiel die Bemerkung meiner stellvertretenden Schulleiterin, dass wir jetzt uns aus der LUSD die Schüler-Kurs-Zuordnung ausgeben müssen, um dann händisch durch die Listen zu schauen, wer noch keinem WPU-Kurs zugeordnet ist. Das ist zum einen sehr unübersichtlich und zum anderen auch natürlich fehleranfällig.

Also den Excel-Export genommen und ein bisschen gebastelt, bis ich diesen zerlegen konnte. Dadurch ergibt sich jetzt auch eine (halbwegs?) schöne Möglichkeit, solche Suchen direkt im Schulportal durchzuführen: „Zeige mir alle Schüler der 9. Stufe an, die nicht in Kurs X, Y, Z sind“ (oder auch: „Alle, die in mehr als einem dieser Kurse sind“).

Als Abfallprodukt hatte ich dadurch die kompletten Kurslisten mit den Schülern und den Lehrern. Und dann saß ich im Lehrerzimmer, wo eine geschätzte Kollegin darüber jammerte, dass sie wieder hunderte Namen per Hand in ihre Notenlisten eintragen muss, da unsere Ausdrucke (auch aus der LUSD) nicht den passenden Abstand für ihren Schulkalender haben.

Insofern ließ sich jetzt das Abfallprodukt so umwandeln, dass man direkt mit dem passenden Zeilenabstand im Schulportal die Liste zum Einkleben per 1-Klick generieren kann.

Hätte auch für die Schulleitung den Vorteil, dass man direkt die Rückmeldung von den Lehrern bekommen kann: „Hey, da sitzen aber zwei mehr bei mir drin!“ oder „… da fehlt aber …“. Wenn dann die Kurse in der LUSD überarbeitet und neu importiert, sieht die Lehrkraft auch gleich, dass alles stimmt.

Ich denke, dass beide Funktionen nicht nur bei meiner Schule sinnvoll wären und werde versuchen am Montag es bereits in einer ersten Version ins Schulportal zu integrieren. Weitere Wünsche und Rückmeldungen zu diesem schnell gebauten Modul nehme ich natürlich gerne entgegen.

Lehrerfotowand

Immer mehr Schulen veröffentlichen auf ihren Homepages Fotos der einzelnen Lehrkräfte – mit Namen,Kürzel, Funktion und der e-Mail-Adresse. Und immer mehr Kollegen weigern sich ein Foto abzugeben. Die Gründe dafür sind vielfältig und auch verständlich. Das hauptsächliche Argument ist dabei, dass die Fotos dann weltweit im Internet stehen.

Insofern doch eigentlich auch einfach lösbar (Achtung: 2 Lösungen):